Die Regenbogencrew der AIDS-Hilfe Frankfurt e.V. erinnert gemeinsam mit dem Bündnis Akzeptanz und Vielfalt Frankfurt am 27. Januar 2019 zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus mit Kundgebungen und einem Gedenklauf an die Befreiung des Konzentrationslagers Ausschwitz-Birkenau und dem damit verbundenen Ende des Holocausts.

Homosexuelle zählten ebenso zu den Opfern des nationalsozialistischen Regimes wie Juden, Sinti und Roma, Zwangsarbeiter*innen, Kriegsgefangene, körperlich und geistig Behinderte und Gegner*innen des Systems. Bei dem Gedenklauf ziehen wir von der Hauptwache, mit Kerzen in den Händen, zum „Frankfurter Engel“.

Ablauf Gedenktag, 27.01.2019

17:00 Uhr – Treffpunkt Hauptwache

17:30 Uhr – Redebeiträge Teil 1

18:00 Uhr – Gedenklauf zum „Frankfurter Engel“

18:30 Uhr – Redebeiträge Teil 2

Es liegt an uns, aus der Geschichte zu lernen und stets wachsam zu bleiben, um unsere Vielfalt und den Frieden zu bewahren.

Wir laden Euch ein mit uns am 27. Januar 2019 zusammen zu stehen und die Stadt Frankfurt am Main als Ort der Offenheit und Akzeptanz aller zu repräsentieren.

27.01.2019: Gedenktag an die Opfer des Nationalsozialismus unter dem Motto „Wir vergessen euch nicht!“
Markiert in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.