Der TDOR ist ein internationaler Gedenktag an alle trans*Menschen, die Opfer von Hassverbrechen sind. Gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Transident und Intersexualität e.V. (dgti) und der AG Transemanzipatorische Hochschulpolitik gedachten wir am 20. November 2019 der Opfer trans*feindlicher Gewalt in einem Gedenklauf von der Alten Oper über die Zeil zum Brockhausbrunnen.

Viele trans*Personen erfahren im Laufe ihres Lebens Repressionen auf struktureller sowie staatlicher Ebene und Gewalt. Laut Statistik sind 2018 weltweit 331 Morde von trans*Menschen, der überwiegende Teil davon trans* Frauen of Colour, bekannt.

Informationen auch unter: https://www.dgti.org/

Transgender Day of Remembrance (TDOR)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.