Frankfurt am Main, den 11. Mai 2020 – Das Bündnis Akzeptanz und Vielfalt Frankfurt veranstaltet am 17. Mai 2020 den IDAHOBITA* (Internationaler Tag gegen Homo-,
Bi-, Inter*-, Trans*- & Asexuellenfeindlichkeit). Anstelle einer Veranstaltung auf der Frankfurter Hauptwache wird es dieses Jahr aufgrund der aktuellen COVID-19-Situation ein interaktives, digitales IDAHOBITA*-Frankfurt mit Live-Streams, Videobeiträgen und Podcasts geben.
Bernhard Franke (Leitung Antidiskriminierungsstelle des Bundes), Kai Klose (Hessischer Staatsminister für Soziales und Integration), Sylvia Weber (Dezernentin für Bildung und Integration der Stadt Frankfurt) sowie eine Vielzahl lokaler sowie internationaler Vertreter*innen der queeren Community unterstützen mit ihren Videobotschaften und Livestreams auf www.facebook.de/VielfaltFrankfurt den Frankfurter digitalen IDAHOBITA* 2020.
Mit der Veranstaltung schafft das Bündnis Akzeptanz und Vielfalt Frankfurt Verständnis für verschiedenste Lebensweisen und Sichtbarkeit von (Mehrfach-) Diskriminierungen. „Beim Aufruf des Videoprojekts hat sich gezeigt, wie hoch die Hemmschwelle für viele Menschen ist, Diskriminierungserfahrungen zur sexuellen und geschlechtlichen Identität öffentlich zu teilen“, erläutert das IDAHOBITA*-Orga-Team.
In Zeiten von Corona, die mit Einschränkungen von Grundrechten und „Social Distancing“ einhergehen, liegt nochmal ein besonderer Fokus auf dem Gedenktag. „Ein digitaler IDAHOBITA* ist wichtig, damit wir als queere Menschen sichtbar werden, lernen, über unsere Erfahrungen zu sprechen und vor allem uns gegenseitig zu empowern.“
Das Datum des 17. Mai erinnert an den Tag, als die Weltgesundheitsorganisation (WHO) 1990 Homosexualität aus ihrem Diagnoseschlüssel strich.

Videobotschaften am 17. Mai 2020 11:00 bis 19:00 Uhr auf www.facebook.de/VielfaltFrankfurt
Bernhard Franke (Leitung Antidiskriminierungsstelle des Bundes)
Kai Klose (Hessischer Staatsminister für Soziales und Integration)
Sylvia Weber (Dezernentin für Bildung & Integration der Stadt Frankfurt)
Vertreter*innen LSBT*IQ-Netzwerk Rhein-Main
Saskia Moldenhauer & Christian (Gönni) Landsmann (Förderverein Akzeptanz und Vielfalt Frankfurt e.V.)
Sue Ehmisch (Bündnis Akzeptanz und Vielfalt Frankfurt), Julia Monro (Deutsche Gesellschaft für Transidentität und Intersexualität e.V.), Amélie Verantes
Björn Beck (Hessen ist Geil, AIDS-Hilfe Hessen e.V.)
Ioannis Karathanasis (The Second Planet e.V.)
Mahwish Shahad-Niazi (Verband binationaler Familien und Partnerschaften iaf e.V.)
Vertreter*in Liberal Islamischer Bund
Olaf Lewerenz (Evangelische Kirche)

Queere Kulturbeiträge am 17. Mai 2020 auf www.facebook.de/VielfaltFrankfurt
Grußworte aus Dänemark, Polen & Ukraine, Malte Anders, Saphira (Rapperin & Aktivistin), Norman Kevin Ritz (Regenbogen-Crew AIDS-Hilfe Frankfurt e.V.), Christy Moon (Frankfurter Dragkünstlerin), Jordan Hanson (musikalischer Beitrag), Leon Kunz (musikalischer Beitrag), Mirrianne Mahn (Aktivistin & Theatermacherin), antagon theaterAKTion (Theaterensemble, Performance), Deeooh (Rapper aus Hannover)